Reisedatum: Juli 2018

diese Seite drucken

8 Tage28.7.18 - 4.8.18Irland & Schottland

Preise: € 1.770,- Doppelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
Weitere Preise: € 2.050,- Einzelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog

Reiseleistungen:

• Bustransfer von Kärnten nach Wien & retour
• Flug Wien – Shannon & Glasgow-Wien mit Austrian Airlines inkl. 23 kg Freigepäck*
• Fahrt im modernen Luxusreisebus von Bacher Reisen gelenkt von Jules van de Ven
• deutschsprechende Reiseleitung vor Ort
• 7 x Halbpension in 3* Hotels entlang der Strecke
• Eintrittsgebühren für Cliffs of Moher inkl. Besucherzentrum, Glenveagh-Nationalpark inkl. Schloss und Minibustransfer,
Giant´s Causeway Besucherzentrum, Whisky-Brennerei, Urquhart Castle
• Fährüberfahrt Belfast – Stranraer

*) inkl. Flughafen- & Sicherheitsgebühren & Kerosinzuschlag (Stand 08/2017); wird bei Änderungen seitens der Airline nachverrechnet

Stornobedingungen:
ACHTUNG! Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen.
Diese teilen wir Ihnen bei Interesse gerne mit!

Veranstalter: Bacher & Prima Reisen

Von den Cliffs of Moher in die schottischen Highlands: Erleben Sie die Besonderheiten dieser zwei Länder bei nur einer Reise!
 
Diese Tour mit dem Bacher Reisebus und unserem erfahrenen Buschauffeur nimmt Sie mit in das Land der Mythen, der Traumlandschaften und Steilklippen. Irland ist bekannt für die spektakulären Küsten, die grandiose Natur und den vielen Sagen und Legenden. Der Ausblick auf die Cliffs of Moher, das Schloss im Glenveagh- Nationalpark, Irlands einziges Weltnaturerbe „Giant´s Causeway“ und Kylemore Abbey werden uns begeistern.
Darf es noch mehr sein? Na dann – ab nach Schottland: Goldener Whisky, exotische Pflanzenpracht und das Seeungeheuer am Loch Ness! Edinburgh, die Stadt voller Gegensätze, die schottischen Highlands und die imposante Bergwelt sind gleichermaßen faszinierend wie eine Verkostung des schottischen „Lebenswasser“ (Whisky). Diese Reise verbindet das grüne Irland mit dem sagenhaften Schottland und führt Sie in entspannten Tagesetappen zu den Höhepunkten beider Länder!
 
Busfahrer:

Jules van de Ven
 
Reiseverlauf:

1. Tag: Kärnten – Wien – Shannon – Raum Clare
Mit einem angenehmen Bustransfer gelangen wir zum Flughafen Wien. Von hier aus heben wir ab in Richtung „grüne Insel“. Nach der Landung in Shannon geht’s mit einem Bacher Bus, gelenkt von Jules van de Ven, weiter. Wir zeigen Ihnen als erstes DIE Attraktion von Irland: Cliffs of Moher.
Die fantastischen Klippen ragen an einigen Stellen nahezu senkrecht aus dem atlantischen Ozean und erstrecken sich auf einer Länge von acht Kilometern. Beeindruckende Höhen von 120 bis 210 Metern werden uns verzaubern. Außerdem dienten Sie als Drehort für viele Filme: hier entstanden zum Beispiel Szenen für Harry Potter, Hear My Song und Die Braut des Prinzen.

Weiterreise durch den Burren, eine beinahe unwirkliche Karstlandschaft. Entdecken wir gemeinsam den Poulnabrone Dolmen (jungsteinzeitliches Grab, auf Deutsch „das Loch des Mühlsteins“).
Er befindet sich im Burren und wurde in der Jungsteinzeit, vermutlich zwischen den Jahren 3800 und 3200 v. Chr., gebaut. Der Poulnabrone Dolmen wurde einst durch einen Steinhügel bedeckt.
Für die heutige Nächtigung haben wir ein Hotel in der Grafschaft Clare vorgesehen.
 
2. Tag: Raum Clare – Raum Mayo
Schroffe Bergketten, tiefblaue Seen, verblüffende Sandstrände und mystische Moore – willkommen auf der wildromantischen Halbinsel bei Connemara. Einen Halt haben wir beim Kylemore Abbey geplant, denn dies  sollten wir unbedingt auf einem Foto festhalten. Kylemore Abbey ist die älteste Benediktinerinnenabtei in Irland. Das im Jahre 1665 gegründete Kloster ist nach mehreren Umzügen seit dem Jahre 1920 in dem Schloss Kylemore in Connemara untergebracht. Genießen wir einen Tag voller aufregender Panoramen, unglaublicher Landschaften und beeindruckenden Impressionen, ehe wir unser Hotel in der Grafschaft  Mayo erreichen.
 
3. Tag: Raum Mayo – Raum Letterkenny
Im Nordwesten der Insel befindet sich eine der ursprünglichsten Regionen von Irland – die Grafschaft Donegal.
Die sehenswerte Grafschaft liegt zwischen dem River Foyle sowie der Donegal Bay bzw. dem Atlantik. Hier findet man überwiegend Berge der Blue Stack Mountains sowie der Derry Veagh Mountains – atemberaubende Blicke! Durch Buchten und Halbinsel ist die Küste stark zerklüftet, 600 Meter hohe Klippen und dazwischen kilometerlange Sandstrände – das ist Donegal. Als Höhepunkt des Tages haben wir einen Besuch im Glenveagh-Nationalpark mit  dem Schloss, welches als Kulisse für einige Filme diente, organisiert. Der Nationalpark beherbergt eine der größten Rotwildherden im ganzen Land. Er ist ein bedeutendes Naturreservat, dicht bewaldete Täler, malerischen Seen und atemberaubende Gipfeln sowie seltene Tiere  sollten wir auf einem Foto festhalten! Am See „Lough Veagh“ befindet sich das Schloss, mit der viktorianischen Gartenlange sowie dem Besucherzentrum. Das Glenveagh Castle mit seiner einzigartigen Einrichtung kann man heute im fast ursprünglichen Zustand besichtigen.
Nach einer Führung durch das Schloss reisen wir weiter zum Hotel im Raum Letterkenny.
 
4. Tag: Raum Letterkenny – Raum Antrim
Am Vormittag machen wir uns auf dem Weg zu Irlands einzigem Weltnaturerbe, den Giant´s Causeway mit den rund 40.000 Basaltsäulen.
Seit dem Jahre 1986 zählt der Giant´s Causeway zur UNESCO-Welterbestätte.  Die gleichmäßig geformten Basaltsäulen weisen ein Alter von ungefähr 60 Millionen Jahren auf. Rund die Hälfte der Säulen verfügen über einen sechseckigen Querschnitt, es gibt aber auch einige mit vier, fünf, sieben oder sogar acht Ecken. Beeindruckend sind die größten der Steinsäulen, weisen sie doch eine Höhe von zwölf Metern auf. Der  atemberaubende Giant’s Causeway führt ca. fünf Kilometer entlang der beeindruckenden Klippen und endet im Meer, wovon er wieder – der Legende von Fionn mac Cumhaill zufolge – an der schottischen Küste als Fingal’s Cave erscheint.
Anschließend laden wir Sie zu einer herrlichen Fahrt entlang der Antrimküste ein. Vorbei an sandigen Buchten, verträumten Häfen und hoch aufragenden Klippen erreichen wir Belfast. In der Hauptstadt von Nordirland leben über 300.000 Menschen. Am zentralen Donegall Square befinden sich das Rathaus sowie die Linen Hall Library (öffentliche Bibliothek). In der Innenstadt findet man das 1894 erbaute Theater, gegenüber der älteste Pub Irlands. Bei unserer Stadtrundfahrt passieren wir auch die prächtige Kathedrale, werfen einen Blick zum Schloss auf dem Cavehill und lassen uns in die spannende Vergangenheit zurückführen.
Unser Hotel befindet sich im Raum Antrim.
 
5. Tag: Raum Antrim – Raum Edinburgh
Am Vormittag lassen wir Irland hinter uns und mit der Fähre erreichen wir bei  Stranraer die schottische Küste. Nun steht einer Fahrt in die schottische Hauptstadt Edinburgh nichts mehr im Wege!
„Auld Reekie“ bezeichneten einst die Einwohner ihre Stadt – übersetzt bedeutet dies die „alte Verräucherte“. Grund dafür waren die Fabrikschornsteine, welche nach der industriellen Revolution die Luft vernebelten. Dies gehört aber  der Vergangenheit an und Edinburgh ist heute eine stolze Stadt mit mittelalterlichen Gebäuden, grünen Parks – „rauchig“ dagegen ist hier nur noch der Whisky, welchen man in den vielen Pubs erhält. Mit knappen 500.000 Einwohnern ist Edinburgh nach Glasgow die zweitgrößte Stadt in Schottland. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zählen: Edinburgh Castle, Palace of Holyroodhouse, National Gallery of Scotland, National Museums of Scotland, Princes Street, Royal Mile. Die  „alte“ Stadt mit der Royal Mile begeistert  mit engen Gassen und geschlossenen Durchgängen. Gegenüber der Altstadt, getrennt durch die Princes Street Gardens, wartet der zweite Teil auf uns: New Town. Geometrische Straßenzüge und  klassizistische Gebäude begegnen einem auf einer Erkundungstour.
Am Abend erreichen wir unser Hotel, welches im Raum Edinburgh ist.
 
6. Tag: Raum Edinburgh – Raum Aviemore
Wir setzen diese erlebnisreiche Reise fort und überqueren bei unserer Fahrt ins schottische Hochland den Firth of Forth. Unterwegs besuchen wir eine Whisky-Brennerei in Pitlochry, wo wir einen Einblick in der Erzeugung und Reifung des schottischen „Lebenswassers“ erhalten – eine Verkostung lassen wir uns natürlich auf keinen Fall entgehen. In vielen Ländern rund um den Globus ist der Whisky heutzutage beheimatet, seine Ursprünge liegen jedoch in den schottischen Highlands – auch wenn manche was anderes behaupten. Der Whisky ist das schottische „Lebenswasser“ und darf hier bei keiner Feierlichkeit fehlen!
Wir fahren nun gemütlich weiter zum Hotel in den Raum Aviemore.


7. Tag: Raum Aviemore – Raum Glasgow
Heute ist es soweit, wir erreichen den sagenumwobenen Loch Ness. Loch Ness mit seiner unglaublichen Tiefe, der Kälte und Dunkelheit ist wohl der geheimnisvollste See in ganz Europa. Er prägt das schottische Hochland und hat  mehr Geheimnisse als nur Nessie. Es ist eines der fischreichsten Gewässer Großbritanniens, leben hier doch  Lachse, Aale, Elritzen, Forellen, Hechte und vieles mehr. Rund um Loch Ness wachsen Eichen, Eschen, Ebereschen, Haselnuss und Kiefern, wobei der Großteil der Eichen im frühen 19. Jahrhundert gefällt wurden. Schon vor vielen Jahrhunderten sichtete man das Seeungeheuer im Loch Ness, welches als „Nessie“ bezeichnet wird.
Wir besuchen die Ruine aus dem 13. Jahrhundert stammenden Urquhart Castle, eine am Loch Ness gelegene Burgruine. Es ist zwar nicht mehr viel übrig von Urquhart Castle, dennoch die Ruinen geben einen guten Einblick,  welch prachtvolle Burg es einst gewesen sein muss. Die Festung war strategisch so wertvoll, dass sie am Ende sogar die eigene Besatzung zerstörte. Stolz thront der verfallene Turm vom Castle über dem weiten Loch Ness. Wer im Mittelalter durch das Great Glen (große Tal der Highlands) ziehen wollte, musste bei dem prächtigen Urquhart Castle vorbei. Das Loch Ness diente als natürlicher Schutz, denn Urquhart ist von drei Seiten vom Wasser umgeben und auf der Landseite diente der Burgraben als Schutz. Somit hatten Feinde so gut wie keine Chance das Castle zu erreichen. Durch das Tal von Glen Coe, es ist eines der schönsten Täler Schottlands, erreichen wir Glasgow, die größte Stadt des Landes. Nächtigung im Raum Glasgow.
 
8. Tag: Raum Glasgow – Wien – Kärnten
Nach einer eindrucksvollen Reise durch Irland und die schottischen Highlands fliegen wir heute ab Glasgow zurück nach Wien. Nach der Ankunft geht’s mit einem Bacher Bus zurück nach Kärnten.
 
KURZFRISTIGE PROGRAMMÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!
 
Hotels:

Wir haben 3* Hotels entlang der Strecke für Sie reserviert. Die genauen Hotelnamen liegen derzeit noch nicht vor, auf Wunsch lassen wir Ihnen eine Hotelliste ca. 1 Monat vor Abreise zukommen – bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich.


Navigieren Sie hier:

Reisetagebuch
Reisekatalog

Home Sitemap Impressum

+43 4246 3072, Fax: DW 73 office@bacher-reisen.at Büro Gmünd: +43 4732 37175 Büro Feldkirchen: +43 4276 3333

Kontakt & Beratung

Mo – Fr. : 8.30 Uhr – 18 Uhr & Sa: 9 – 12 Uhr

webmanagement gesagt.getan.