Kontakt & Beratung Radenthein
Mail:
MO - FR: 8.00 UHR - 18.00 UHR
SA: 9.00 UHR - 12.00 UHR
Radenthein +43 4246 3072
Klagenfurt +43 463 32688
Gmünd +43 4732 37175
Feldkirchen +43 4276 3333

Reisesuche Aktueller Katalog

 

Kataloge

Unsere aktuellen Sommer-/Herbstreisen 2020

REISEBÜRO

Flug, Schiff uvm.

Abenteuer Usbekistan - 11 Tage

Abenteuer Usbekistan
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
BA2010081
Termin:
08.10.2020 - 18.10.2020
Preis:
ab 2150 € pro Person

Zentrum der Seidenstraße und Quelle der Märchen aus Tausend und einer Nacht – erleben Sie den Zauber des Orients!

Gut erhaltene, beeindruckende Bauwerke erzählen aus einer Zeit, als diese Gegend nicht nur bedeutendes Handelszentrum, sondern auch Mittelpunkt von Lehre sowie Kultur war: Taschkent, Chiwa, Buchara und Samarkand gelten als Inbegriff von orientalischer Schönheit. Besuchen Sie einmalige Zentren asiatischer Kultur entlang der mythischen Seidenstraße und erleben Sie die Schönheit der heimischen Architektur in den Altstädten. Eine Rundreise in Usbekistan ist gleichzeitig eine Erlebnisreise in die antiksten Städte der Welt. Dieses Reisehighlight mit dem sehr erfahrenen Reisebegleiter Ziad Anwar führt zu den schönsten Städten, in denen die blaue Farbe der Kacheln die Atmosphäre dominiert.

1. Tag: Kärnten – Salzburg – Istanbul
Bustransfer zum Flughafen Salzburg und Flug via Istanbul nach Taschkent, wo wir in der Früh am Folgetag landen.

2. Tag: Istanbul – Taschkent
Gegen 7 Uhr Ankunft in Taschkent. Empfang durch den örtlichen Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Frühstück und kleines Programm. Freizeit sowie Abendessen/Übernachtung. Check-in ist voraussichtlich erst am Nachmittag möglich.

3. Tag: Taschkent – Urgentsch – Chiwa
Der heutige Tag beginnt mit einer Besichtigung im Museum für angewandte Kunst. Nach diesem Programmpunkt geht’s zum Flughafen. Hier erfolgt der Check-in für den Inlandsflug nach Urgench. Von dort aus machen wir uns auf den Weg nach Chiwa. Im Hotel beziehen wir die Zimmer.

4. Tag: Chiwa
Heute lernen wir Chiwa bei einer geführten Stadtbesichtigung näher kennen. Diese ist die am besten erhaltene Stadt auf der berühmten Seidenstraße. Die ehemalige Hauptstadt der Chiwa-Khanaten aus dem 17. Jahrhundert hat bis heute die märchenhafte Atmosphäre einer antiken orientalischen Stadt bewahrt.
Dies können wir besonders in der Altstadt Itschan Kala spüren, wo eine Vielzahl historisch, architektonischer Baudenkmäler erhalten geblieben sind. Wenn man durch das Labyrinth der schmalen Gassen bummelt, fühlt man sich in vergangene Zeiten versetzt: mit Mosaiken verzierten Paläste, Mausoleen, Moscheen und Medressen sowie die aus Lehmziegel errichteten Basare und Karawansereien sind sehr beeindruckend. Überall in der Altstadt trifft man auf feine verschnörkelte Holzschnitzereien; eine Kunst, die in Chiwa seit antiken Zeiten gepflegt wird. Besonders eindrucksvoll sind die alte Festung "Ark“, der Palast "Tasch Chovli“, die "Djuma Moschee“ und die Gruft von Pachlavan Machmud.

5. Tag: Chiwa – Buchara
Nach dem Frühstück erleben wir eine beeindruckende Fahrt durch die Wüste mit Endstation in Buchara. "Kysylkum“ ist eine Kies- und Sandwüste, die zum größten Teil im Inneren des Tieflandes von Turan liegt. Sie ist etwa 200.000 km² groß und gehört zu den Staatsgebieten von Turkmenistan, Usbekistan und Kasachstan. In Buchara beziehen wir die Zimmer im Hotel und genießen ein Abendessen.

6. Tag: Buchara
Buchara, eine der ältesten Städte Zentralasiens, verdankte ihren einstigen Reichtum der Lage am Rande einer Oase inmitten der Kysylkum Wüste und war deshalb ein wichtiger Knotenpunkt entlang der Seidenstraße. Die Altstadt ähnelt einem Museum orientalischer Architektur und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Wir besichtigen die Ark Festung, die Bolo Hauz Moschee sowie das Samanid Mausoleum aus dem 9. und 10. Jahrhundert. Am Nachmittag begeben wir uns zum Poj Kalon mit der Mir-I-Arab Medresse und dem 46 Meter hohen Kalon Minarett, welches 1127 erbaut wurde und zu den Wahrzeichen der Stadt gehört. Es erwarten uns zudem die gewölbten Markthallen und das berühmte Lyabi Hauz Ensemble mit der Nodir Divanbegi Medresse. Highlight des Tages: Besuch einer Folkloreshow.

7. Tag: Buchara – Samarkand
Heute besuchen wir den Komplex von Nakshabendi am Rande von der Stadt Buchara. Hierbei handelt es sich um einen wichtigen Wallfahrtsort für die Einheimischen. Auf dem Weg nach Samarkand besuchen wir eine der mehreren Karawanserei-Stationen auf der Seidenstraße. In Samarkand erreichen wir unser Hotel. Diese Oasenstadt wurde im 14. Jahrhundert v. Chr. gegründet und war für lange Zeit eine wichtige Provinz des persischen Achämeniden Königreichs. Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen.

8. Tag: Samarkand
Gestärkt vom Frühstück haben wir den Besuch vom Gur-e Amir Mausoleum aus dem 15. Jahrhundert mit dem Grabmal des Tamerlan organisiert. Im Anschluss daran erwartet uns der Höhepunkt des Tages: der Registan Platz, Usbekistans berühmtestes Wahrzeichen. Die farbenfrohe Pracht der drei Medressen (Ulugbek, Sher Dor und Tilya Kori) ist ein einzigartiges Beispiel der orientalischen Architektur.
Wir besuchen auch die Bibi Khanoum Moschee, deren Bau 1399 von dem Eroberer Tamerlan nach seiner siegreichen Rückkehr aus Indien in Auftrag gegeben wurde. Natürlich haben wir auch die Möglichkeit für einen kleinen Bummel entlang des Basars.

9. Tag: Samarkand – Taschkent
Heute steht die Besichtigung vom Ulugbek Observatorium, die wichtigsten Ausgrabungsstätten von Afrosiab, am Programm. Des Weiteren sehen wir das Mausoleum des Heiligen Daniels. Sehr beeindruckend ist die Besichtigung der Totenstadt Shah-I-Zinda, eine der ältesten Kultstätten Zentralasien, die aus 20 Mausoleen besteht. Nachmittags treten wir die Weiterreise per Zug nach Taschkent an.

10. Tag: Taschkent
Wir bewundern den eindrucksvollen Komplex Hast Imam in der Altstadt, welcher über tausend Jahre lang eines der wichtigsten Zentren islamischer Kultur in Usbekistan blieb.
Danach haben wir etwas Freizeit für den Besuch des Basar Tschorsu. Dieser ist einer der größten und populärsten in der Hauptstadt. Unter sieben riesigen Kuppeln, welche mit farbigen Fliesen verkleidet sind, dehnen sich die Pavillons, in den die Bauern mit Gütern aus privatem Haushalt handeln. Bei einem Bummel durch den Markt begleitet uns ein Duft verschiedener Gewürze, Gemüse und Früchte.

11. Tag: Taschkent – Istanbul – Salzburg – Kärnten
Um ca. 02.30 Uhr hebt die Maschine in Taschkent ab. Flug via Istanbul nach Salzburg. Von hier aus geht’s zurück nach Kärnten.

• Bustransfer von Kärnten zum Flughafen Salzburg & retour
• Reisebegleitung: Ziad Anwar ab/bis Salzburg
• Linienflug mit Turkish Airlines Salzburg – Taschkent und Taschkent – Salzburg (jeweils via Istanbul) inkl. 1 Gepäckstück*
• Inlandsflug Taschkent – Urgentsch inkl. Flugtaxen*
• 9 x HP in Mittelklassehotels entlang der Strecke
• 2 x Abendessen bei Familien im Rahmen der HP
• Transfers, Ausflüge, Besichtigungen inkl. Eintritte lt. Programm
• Folkloreshow in Buchara
• Rundreise mit klimatisiertem Reisebus
• Zugfahrt von Samarkand nach Taschkent
• Trinkgelder für Busfahrer, Hotels und Reiseleitung in Usbekistan
• durchgehend deutschsprachige Reiseleitung
*) inkl. Flughafen- & Sicherheitsgebühren & Kerosinzuschlag (Stand 08/2019); wird bei Änderungen seitens der Airline angepasst

Mittelklasse Hotel

  • Doppelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
    2150 €
  • Einzelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
    2410 €
powered by easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk