Kontakt & Beratung Radenthein
Mail:
MO - FR: 8.00 UHR - 18.00 UHR
SA: 9.00 UHR - 12.00 UHR
Radenthein +43 4246 3072
Klagenfurt +43 463 32688
Gmünd +43 4732 37175
Feldkirchen +43 4276 3333

Reisesuche Aktueller Katalog

 

Kataloge

top aktuell:Der Reisekatalog 2019Alle Adventreisen finden Sie noch unter Reisekalender

REISEBÜRO

Flug, Schiff uvm.

Die Provence ruft! - 7 Tage

© Shutterstock
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
BA1907080
Termin:
08.07.2019 - 14.07.2019
Preis:
ab 1099 € pro Person

Sie kommen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus: Grand Canyon du Verdon, Lavendelfelder, Avignon, Arles, Camargue.

Eine Busreise der Superlative in zweierlei Hinsicht: Neben einzigartigen landschaftlichen Freuden kommt in diesen Tagen auch die Kunst und Kultur nicht zu kurz – keine andere Region in Frankreich verzaubert ihre Besucher so wie die herrliche Provence mit ihren lavendelfarbenen Hügeln, ihren Jachthäfen und ihrem Licht, welches Maler und Schriftsteller gleichermaßen inspirierte.

Neben dieser grandiosen Landschaft gibt es hier zahlreiche historische Städte sowie den wildromantischen Naturpark der Camargue mit seinen lebendigen Kontrastpunkten: weiße Pferde, farbenprächtige Flamingos und schwarze Stiere. Besonders um diese Zeit ist die Provence wunderbar und wir bestaunen eine einzigartige Kulisse, die man sonst nur von Bildern kennt.

Reise 9169. Veranstalter Bacher

1. Tag: Kärnten – Briançon
Eine angenehme Busfahrt führt uns zum ersten Ziel der Reise, nach Briançon.

2. Tag: Briançon – Verdonschlucht – Greoux-les-Bains
Die Fahrt führt uns nach Sisteron mit ihrer schönen Altstadt und der Kathedrale Notre-Dame-des-Pommiers. Nach dem Halt geht’s weiter und ab Castellane fahren wir durch die herrliche Verdonschlucht, die Hauptattraktion der Haute-Provence, und beim Lac de Sainte-Croix, einer von fünf Stauseen, ist ein Fotostopp geplant. Weiterreise nach Greoux-les-Bains.

3. Tag: Greoux-les-Bains – Arles
Sault, die Hauptstadt der Lavendelproduktion, ist das erste Ziel. Es bleibt Zeit für einen individuellen Stadtbummel. Weiterfahrt zur Zisterzienserabtei von Senanque, eines der beliebtesten Fotomotive der Region. Nächtigung in Arles.

4. Tag: Besichtigung Arles & Ausflug Camargue
Wir entdecken Arles, die Provinzhauptstadt des Römischen Reiches. Überreste aus dieser Zeit ist unter anderem das Amphitheater. Nach einer Erkundungstour geht’s in die Camargue: Mit etwas Glück sehen wir Stiere, "Cowboys“, die in der Camargue "Gardiens“ heißen, Schwärme von Flamingos und die halbwilden, weißen Camargue-Pferde. Aigues-Mortes mit seiner vollständig erhaltenen Stadtmauer, die Altstadt und die Tour de Constance laden zum Staunen ein. Ein Spaziergang am Strand erwartet uns im Wallfahrtsort Les-Saintes-Maries-de-la-Mer. Am reizvollen Strand hatte Vincent van Gogh einst die Fischerboote gemalt.

5. Tag: Ausflug Avignon, Uzès & Pont du Gard
Avignon ist nicht nur wegen der viel besungenen Brücke, sondern auch wegen des sehenswerten Papstpalastes bekannt. Im Anschluss entzückt Uzès. Der Herzogspalast mit seinen mit bunten Ziegeln verzierten Dächern, verwinkelte Hinterhöfe mit pittoresken Motiven sowie ein liebliches Stadtbild verzaubern uns. Außerdem sehen wir das gewaltige Aquädukt Pont du Gard.

6. Tag: Arles – Aix-en-Provence – Raum San Remo
Heute besichtigen wir Aix-en-Provence, die Geburtsstadt des Malers Paul Cézanne. Für Kenner der Provence gibt es keine schönere Stadt als diese. Am Abend erreichen wir im Raum San Remo unser Hotel.

7. Tag: Raum San Remo – Kärnten
Nach einer herrlichen Reise treten wir heute die Rückfahrt nach Kärnten an.

Fahrt im modernen Luxusreisebus
6 x HP in Mittelklassehotels entlang der Route
Reiseleitung für die Besichtigungen lt. Programm
Eintritt Kathedrale Notre-Dame-des-Pommiers in Sisteron
Eintritt Zisterzienserabtei von Senanque
Eintritt Papstpalast in Avignon
Eintritt Aquädukt Pont du Gard

Gehobene Mittelklasse

  • Doppelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
    1099 €
  • Einzelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
    1398 €
powered by easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk