Kontakt & Beratung Radenthein
Mail:
MO - FR: 9.00 UHR - 12.00 UHR
Radenthein +43 4246 3072
Klagenfurt +43 463 32688
Gmünd +43 4732 37175

Reisesuche Aktueller Katalog

 

Kataloge

Unsere aktuellen Sommer-/Herbstreisen 2020

REISEBÜRO

Flug, Schiff uvm.

Herbstliches Medulin - 3 Tage

Aktuell keine Abbildung vorhanden
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
EB2010060
Termin:
06.10.2020 - 08.10.2020
Preis:
ab 305 € pro Person

Mit Besuch des Nationalparks Brionische Inseln

Medulin - Der bekannte Badeort liegt an der Südspitze von Istrien. Der Ort verfügt über eine prächtige gegliederte, lange Küste und ist von einer Kette kleiner Inseln umgeben. Heute ist Medulin ein bekanntes Touristenzentrum. Zuihm gehört auch die Ortschaft Pjescana uvala, zu Deutsch etwa "Sandbucht", mit dem sogenannten "Sandstrand", eigentlich eher ein Splitt- und Schotterstrand. Die Orstschaften Pomer, Vinkuran, Premantura und Banjole gehören zu Medulin.

Brijuni, das ist ein Paradiesgarten im Meer, dem ein ganz besonderer Zauber innewohnt. Das geschützte Inselreich mit zwei großen und zwölf kleineren Inselchen liegt, nur von einem breiten Kanal vom istrischen Festland getrennt, vor den Toren Pulas bzw. Fazanas. Die Überfahrt dauert etwa 15 bis 20 Minuten und bietet Gelegenheit, das wundervolle Panorama von Fazana und die bezaubernde Schönheit der Brijuni-Inseln vom Wasser aus zu erleben.

Natürlich ist Veli Brijun aber auch mit anderen Orten auf dem Festland per Fähre verbunden, etwa mit Pula, Porec und Rovinj. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, die Inseln allein vom Wasser aus im Rahmen einer Bootsrundfahrt mit Badestopp zu erleben. Wer Veli Brijun betreten und vielleicht sogar dort übernachten mag, sollte bedenken, dass auf der Insel nur Fahrräder und Elektromobile verkehren - herkömmliche Autos und Motorräder sind hier aus Naturschutzgründen verboten. Parkmöglichkeiten sind u.a. in Fazana reichlich vorhanden. Wer die abwechslungsreichen und traumhaft schönen Brijuni-Inseln per Boot entdecken will, sollte beachten, dass auch das Seegebiet um die Inseln zum Nationalpark gehört und Anlegen ausschließlich im Hafen von Veli Brijun erlaubt ist.

Natur und Kultur im Nationalpark Brijuni: Der Nationalpark Brijuni, insbesondere Veli Brijun, ist in gewisser Weise ein großes Kuriosum. Auf den karstig-grünen Inseln mit Kies- und Sandbuchten ist die typische Mittelmeer-Macchia ebenso vertreten wie mächtige Olivenbäume und Steineichen, künstliche angelegte Parks mit Rasenflächen und Nadelhölzern. Dieser Mix von ursprünglicher Natur und künstlich erschaffener Welt ist es, der u.a. den Reiz von Veli Brijun ausmacht. Hier, wo Tito bis zu sechs Monate im Jahr verbrachte und illustre Gäste wie Filmstars und hochkarätige Politiker beherbergte, sind Tiere und Pflanzen beheimatet, die in anderen Teilen Kroatiens und der Adria zumindest als bedroht gelten. Uralte Olivenbäume und mächtige Steineichen, aber auch Stechpalmen und Myrten, Erdbeerbäume und Pinien, Eukalyptus, Zypressen, Mammutbäume und Palmen spenden bei Ausflügen über die Insel willkommenen Schatten. So wundert es auch kaum, dass ein und 1.600 Jahre alter Olivenbaum zu den Sehenswürdigkeiten der Insel zählt - neben Saurierspuren, römischen Ruinen, wundervollen Villen, dem Vogelschutzgebiet in einer Saline und dem Ethno- und Safaripark, den Tito einst anlegen ließ. Vor allem Kinder sind von der Fahrt durch den Park mit Antilopen, Elefanten, Lamas, Straußen, Zebras und heimischen Tierarten wie den istrischen Ochsen und Schafen begeistert. In freier Natur leben zahlreiche Hasen, Hirsche und Mufflons, denen man bei einem Spaziergang durch die Wälder von Veli Brijun begegnen kann. Auch viele Vogelarten haben die Brijuni-Inseln zu ihrem Zuhause (oder zumindest einem willkommenen Rastplatz) auserkoren, was Vogelbeobachter aus aller Welt anzieht. Übrigens: Auch unter Wasser präsentiert sich der Nationalpark Brijuni vielfältig, bunt und abwechslungsreich. Schwämme, Korallen, Krebstiere und Meeresigel, gelegentlich sogar seltene Schildkröten und Delfine sind in den Gewässern rund um die Inseln zu finden. In den fischreichen Gründen finden sich u.a. Drachenkopf und Seeaal, Goldbrasse, Meeräsche und Seezungen.

1. Tag: Kärnten - Medulin

Im modernen Reisebus fahren wir via Laibach und Postojna nach Pula im Süden Istriens. Im 4 Sterne Parka Plaza Histria Marina Wing beziehen wir unsere stilvollen Zimmer. Zum Entspannen stehen uns Hallenbad mit Meerwasser, Swimmingpool mit Meerwasser, Pool für Kinder sowie gegen Aufpreis das SPA & Wellness Zentrum zur Verfügung.

2. Tag: Nationalpark Inselgruppe Brioni

Der Nationalpark Brijuni liegt in Istrien westlich der Stadt Fazana. Sein Gebiet erstreckt sich über insgesamt 14 Inseln. Jahrhunderte lang wurden die Inseln von wechselnden Herrschern als Steinbruch benutzt, also von den Römern, Venezianern, Österreichern und Franzosen. Die inseltypische Vegetation, die beispiellos erhaltenen mediterranen Macchien, die Wiesen, auf denen Damhirsche, Axishirsche und Mufflons ungestört grasen, sind nur ein Teil der Landschaft von Brijuni und des Ausflugsprogrammes, das zum Teil mit dem Bummelzug erfolgt. Natürlich werden wir den ganzen Tag von einem örtlichen Reiseleiter begleitet.

3. Tag: Medulin - Rovinj - Kärnten

Wir stärken uns am Frühstücksbuffet und fahren anschließend nach Rovinj - wo wir noch Zeit für einen Snack und einen Spaziergang durch die sehenswerte Stadt haben. Die Heimreise führt uns via Postonja und Laibach nach Kärnten zurück.

  • Fahrt im vollausgestatteten Luxusreisebus
  • 2 x Halbpension mit Frühstücks- und Abendbuffet im 4 Sterne Hotel Park Plaza Belvedere
  • Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Safe, Telefon, Sat-TV, Minibar, Klimaanlage
  • Benützung der Poollandschaft (Hallen- und Freibad)
  • Begrüßungsdrink bei Ankunft
  • Ausflug Nationalpark Brijuni mit Reiseleitung, Schiff Fahrt, Eintrittsgebühr

Gehobene Mittelklasse

  • Doppelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
    305 €
  • Einzelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
    350 €
powered by easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk