Kontakt & Beratung Radenthein
Mail:
MO - FR: 9.00 UHR - 12.00 UHR
Radenthein +43 4246 3072
Klagenfurt +43 463 32688
Gmünd +43 4732 37175

Reisesuche Aktueller Katalog

 

Kataloge

Unsere aktuellen Sommer-/Herbstreisen 2020

REISEBÜRO

Flug, Schiff uvm.

Märchenhafte Bayerischen Königsschlösser & atemberaubende Zugspitze - 4 Tage

Aktuell keine Abbildung vorhanden
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
HO2010060
Termin:
06.10.2020 - 09.10.2020
Preis:
ab 590 € pro Person

Herrenchiemsee, Neuschwanstein, Hohenschwangau, Linderhof

1. Tag: Kärnten - Chiemsee - Ruette

Von Kärnten aus reisen wir entlang der Tauernautobahn nach Deutschland. In Prien am Chiemsee angekommen steht nun der erste Besichtigungspunkt auf dem Programm. Es geht mit dem Schiff auf die Herreninsel, wo wir das Schloss Herrenchiemsee besichtigen. Schon bei der Überfahrt von Prien aus kann man durch den Kanal kurz das Neue Schloss sehen. Es liegt etwas abseits (15-20 Gehminuten) des Landungssteges. Man kann dorthin auch bequem mit der Pferdekutsche fahren. Die Herreninsel, wie sie im örtlichen Sprachgebracuh genannt wird, wurde 1873 von König Ludwig II. gekauft um darauf sein "Neues Versailles" entstehen zu lassen. Nach dem Tod des Königs 1886 wurde nicht mehr weitergebaut und das Königsschloss für die Öffentlichkeit freigegeben. Die 20 fertig gestellten Prunkräume können bis heute besichtigt werden. Mit dem Schiff zurück am Festland fahren wir nun vorbei an Bad Tölz und Garmisch Partenkirchen weiter bis nach Reutte im Tiroler Oberland. Hier erwartet man uns bereits im Hotel "Goldener Hirsch". Nach dem Zimmerbezug und einer kleinen "Ortserkundung" wird Ihnen ein gutes Abendesse serviert.

2. Tag: Die Bayerischen Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau

Am heutigen Tag besuchen wir die berühmten königsschlosser. Auf der sogenannten "Königstour" besichtigen wir die beiden einzigartigen Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein. Im Schloss Hohenschwangau verlebte König Ludwig II. seine Jugend. Neuschwanstein gehört heute zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas. Rund 1.3 Millionen Menschen jährlich besichtigen "die Burg des Märchenkönigs". Selbstverständich werden wir in diesen beiden Schlössern von einem örtlichen Führer begleitet. Abends kommen wir dann wieder zum Abendessen zurück ins Hotel nach Reutte.

3. Tag: Die Zugspitze

Nach einem stärkenden Frühstück steht uns heute ein atemberaubender Ausflug zur Zugspitze bevor. Mit fast 3.000 m ist die Zugspitze Deutschlands höchster Berg. Er bietet Erlebnisse, die niemand so schnell wieder vergisst. Ob Naturliebhaber, Sonnenanbeter, Skifahrer oder Wanderer - hier kommt jeder auf seine Kosten. Abentteuer, atemberaubende Aussicht und alpine Atmosphäre - auf der Zugspitz-Rundreise erleben Sie Deutschlands höchsten Gipfel aus verschiedenen Perspektiven. Genießen Sie an diesem Tag das komplette Bergerlebnis. "Bitte einsteigen" - die Zahnradbahn führt bequem und direkt von Garmisch-Partenkirchen zum Schneeferner-Gletscher. Auf verschiedenen Rundwegen kann von hier aus die hochalpine Welt des Zugspitzplatts erkundet werden. Das Gletscherrestaurant SonnAlpin und der Gletschergarten laden zu einem kulinarischen Stopp ein. Mit der Gletscherbahn geht es in wenigen Minuten direkt zum Gipfel auf 2.962 Meter. Genießen Sie das einzigartige 360°-Panorama mit Blick auf über 400 Gipfel in Österreich, Italien, der Schweiz und Deutschland und erleben Sie Geschichte: Die Ausstellung "Tourismus, Technik, Natur - die Zugspitze" zeichnet die bewegende Historie von 1820 bis heute in eindrücklichen Exponaten und Filmen nach. In der Gipfelalm, Deutschlands höchstem Biergarten und der Panorama-Lounge 2962 lässt sich in ungezwungener Bergatmosphäre herrlich entspannen. Mit der Eibsee-Seilbahn geht es wieder hinunter. Immer im Blick: der wild-romantische Eibsee direkt zu Füßen der gewaltigen Zugspitze-Abstürze sowie ein übrwältigender Blick weit hinein ins Alpenvorland. Vom Eibsee fährt die Zahnradbahn wieder gemütlich zurück nach Garmisch-Partenkirchen. Zurück im Hotel steht wieder ein tolles Abendessen auf dem Programm.

4. Tag: Reutte - Schloss Linderhof - Achensee - Kärnten

Gut gefrühstückt besuchen wir heute noch das Schloss Linderhof. Schloss Linderhof, die "Königliche Villa" Ludwigs II., geht zurück auf ein Jagdhaus seines Vaters Maximilian II., das so genannte Königshäuschen. Es wurde zwischen 1870 und 1872 durch Georg Dollmann mit einem U-förmigen Gebäudekomplex erweitert, in dessen Mittelpunkt das Paradeschlafzimmer lag. Über den Achenpass kommen wir schließlich an den Achensee, wo in dieser schönen Kulisse die Mittagspause eingeplant ist. Via Kitzbühel und Lienz kommen wir dann wieder zurück in die Heimat.

Die Venusgrotte im Park von Schloss Linderhof

Die Venusgrotte im Schlosspark sollte das Geschenk Ludwigs an sich selbst sein - zu seinem 32. Geburtstag am 25. August 1877. An den Nordhängen des Hennenkopfes wurde in einem künstlichen Bauwerk ein Ambiente gestaltet, das zwei Höhlen, die in ganz unterschiedlichen Gegenden Europas liegen, zumindes geistig miteinander vermischt - die Blaue Grotte auf Capri und die Venusgrotte im Hörselberg in Thüringen (Orte, die der König nie selber besucht hat). Die künstliche Tropfsteinhöhle mit See und Wasserfall wurde nach dem Vorbild des Hörselberges aus dem ersten Akt der Wagneroper "Tannhäuser" gestaltet

  • Fahrt im modernen Luxusbus
  • Buspartner Reisebegleitung
  • 3x Halbpension mit Frühstücksbuffet im Hotel "Goldene Rose" in Reutte
  • Schifffahrt zur Herreninsel und retour
  • Eintritt und Führung Schloss Herrenchiemsee
  • Eintritt und Führung in den Schlössern Neuschwanstein, Hohenschwangau und Linderhof
  • Zugspitze-Rundreise mit Zahnrad- und Seilbahnfahrten lt. Programm

Gehobene Mittelklasse

  • Doppelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
    590 €
  • Einzelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
    645 €
powered by easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk