Kontakt & Beratung Radenthein
Mail:
MO - FR: 8.00 UHR - 18.00 UHR
SA: 9.00 UHR - 12.00 UHR
Radenthein +43 4246 3072
Klagenfurt +43 463 32688
Gmünd +43 4732 37175
Feldkirchen +43 4276 3333

Reisesuche Aktueller Katalog

 

Kataloge

Aktuell:Der Reisekatalog Sommer/Herbst 2019

REISEBÜRO

Flug, Schiff uvm.

Paznauntal & Montafon - 3 Tage

© Shutterstock
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
BA1906250
Termin:
25.06.2019 - 27.06.2019
Preis:
ab 350 € pro Person

Eindrucksvolle Bergregionen & der sagenumwobene "Nenzinger Himmel“ sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Während dieser Reise entdecken wir herrliche Bergpanoramen, interessante Dörfer und bezaubernde Täler.
Das Paznauntal ist bekannt für die Skimetropole Österreichs, Ischgl. Galtür, im hinteren Paznaun, liegt zwischen Silvretta im Süden und der Verwallgruppe im Norden an der Grenze zu Vorarlberg. Schon Ernest Hemingway wurde von der atemberaubenden Landschaft in ihren Bann gezogen und ließ sich von Galtür zu seiner Novelle "Gebirgsidyll“ inspirieren. Bekannt wurde der Ort aber leider auch durch das große Lawinenunglück im Jahre 1999, woraufhin ein großer Schutzwall mit dem Alpinarium errichtet wurde.
Ein besonders schönes Gebiet mit Tradition ist das Montafon, welches das eine oder andere "Naturjuwel“ birgt. In Bludenz besuchen wir das "Milka Lädle“ und tauchen in die Welt der Schokolade ein.

Reise 9165. Veranstalter Bacher

1. Tag: Kärnten – Montafon
Wir fahren in Richtung Salzburg und durchqueren das wunderbare Land Tirol. Nach der Fahrt vorbei an Kufstein und Innsbruck geht’s durch das Oberinntal bis nach Landeck, wo die Straße ins Paznauntal beginnt. Begleitet von einer atemberaubenden Landschaft erreichen wir den Tourismusort Ischgl und im Anschluss Galtür. Unterwegs halten wir für eine Mittagspause an. In Galtür besuchen wir das "Alpinarium“, wo wir im Rahmen einer Führung sehr viel Wissenswertes über die "Faszination Schnee und Mythos Lawine“ erfahren. Anschließend erwartet uns eine Fahrt entlang der eindrucksvollen Silvretta Hochalpenstraße. Die Passhöhe befindet sich auf über 2.000 Metern Seehöhe und ist zur Gänze bereits auf Vorarlberger Gebiet. Weiter geht’s bergab und wir nähern uns unserem Ziel, dem Montafon. In Gaschurn erfolgt der Zimmerbezug.

2. Tag: Ausflug "Nenzinger Himmel“ & Käsehaus Montafon
Heute erwartet uns ein besonderes Erlebnis: Wir fahren mit dem Bacher Bus nach Nenzing und ab hier mit Minibussen auf den "Nenzinger Himmel“. Dieses wunderschöne Fleckchen Erde erreicht man nur mit kleinen Fahrzeugen, wodurch man das Gebiet ganz bewusst vor Massentourismus schützt. Auf rund 1.400 Metern Seehöhe angekommen, erwartet uns eine Kulisse mit wildromantischen Gebirgszügen sowie Berggipfeln. Hier gibt’s schäumende Wildbäche, eine faszinierende Pflanzen- und Tierwelt, welche Einheimische und Besucher gleichermaßen begeistert. Nach schönen Stunden im "Nenzinger Himmel“ geht’s wieder ins Tal. In Schruns statten wir dem "Käsehaus Montafon“ einen Besuch ab. Hier bleibt auch Zeit für einen Einkauf im Hofladen.

3. Tag: Montafon – Bludenz – Kärnten
Wir fahren nach Bludenz, wo wir zu einer Stadtführung erwartet werden. In der Stadt der berühmten Schokolade besuchen wir natürlich auch das "Milka Lädle“. Tag für Tag verlassen zahlreiche Tonnen der zarten Schokolade die Stadt. Hier erfahren wir, welche Geschichte die lila Kuh hat und tauchen in die Welt der Schokolade ein. Im Anschluss genießen wir bei der Heimreise herrliche Ausblicke und wunderbare Panoramen. Am Abend treffen wir in Kärnten ein.

Fahrt im modernen Luxusreisebus
2 x HP in einem Mittelklassehotel in Gaschurn
Eintritt & Führung im Alpinarium in Galtür
Mautgebühr für die Silvretta Hochalpenstraße
Ausflug zum "Nenzinger Himmel“ mit Minibussen
Besuch Käsehaus und "Milka Lädle“
Örtliche Reiseleitung für die Stadt­besichtigung in Bludenz

Gehobene Mittelklasse

  • Doppelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
    350 €
  • Einzelzimmer inkl. Leistungen lt Katalog
    375 €
powered by easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk