Kontakt & Beratung Radenthein
Mail:
MO - FR: 9.00 UHR - 16.00 UHR
Radenthein +43 4246 3072
Klagenfurt +43 463 32688
Gmünd +43 4732 37175

Reisesuche Aktueller Katalog

 

Kataloge

Reisekatalog 2021

REISEBÜRO

Flug, Schiff uvm.

Bretagne & Normandie - 9 Tage

Bretagne & Normandie
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
BP21+HO210811
Termin:
11.08.2021 - 19.08.2021
Preis:
ab 1550 € pro Person

Bei dieser Reise lernen Sie die Normandie und Bretagne, zwei der schönsten Regionen Frankreichs in ihrer vollen Pracht kennen. Inseln, Strände, Meer und Felsküsten aber auch grüne unendlich scheinende Wiesen und Hügellandschaften. Diese beiden französischen Provinzen vereinen Natur und Geschichte auf eine ganz besondere Art und Weise. Schon zu Napoleons Zeiten entwickelten sich diese Gebiete zu beliebten Reisezielen. Rouen mit seinem Bischofssitz, die Insel Mont Saint-Michel mit ihrem Benediktinerkloster die Buch Saint-Malo, die Hafenstadt Brest sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, welche Sie auf dieser Reise erkunden werden

1. Tag: Kärnten - Metz
Auf dem Weg nach Frankreich passieren wir Salzburg, München und Karlsruhe und erreichen am Nachmittag Metz in Lothringen. Die malerische Altstadt ist in jedem Fall einen Besuch wert. Im Hotel werden wir bereits von unserem Reiseleiter erwartet. Gemeinsam lassen wir unseren ersten Abend in Frankreich bei einem schmackhaften Abendessen ausklingen.

2. Tag: Metz - Reims - Rouen
Nach dem Frühstück geht es weiter in Richtung Normandie. Vorbei Reims, Paris und Giverny an Heckenlandschaften und grünen Wiesen erreichen wir Rouen eine Hafenstadt an der Seine. Im Mittelalter geprägt durch die Wikinger, in der Neuzeit reformiert nach den Ideen von Martin Luther, präsentiert sich Rouen heute mit beeindruckenden Bauwerken, wie der aus dem 11 Jhd. stammenden Kathedrale, dem Uhrturm und dem Renaissancehotel du Bourgtheroulde, um nur einige Sehenswürdigkeiten zu nennen.

3. Tag: Rouen - Honfleur - Caen
Nach einer Stadtbesichtigung von Rouen führt unsere heutige Etappe uns nach Honfleur, einem reizvollen Hafenort mit unzähligen alten Häusern. An den Seebädern Trouville und Deuaville vorbei, entlang der Côte Fleurie, gelangen wir nach Bayeux, wo wir den berühmten Bildteppich der Königen Mathilda aus dem 11. Jh. besichtigen werden. Vorbei an Deauville geht es weiter nach Caen wo wir unser Hotel beziehen.

4. Tag: Caen - Bayeux - Saint Malo
Nach dem Frühstück verlassen wir Caen die Hauptstadt der Region Basse-Normandie, welche unter anderem die größte Stadt des Departements Calvados ist mit ihrer Burg, der Klosterkirche Saint-Étienne und der Abtei Sainte-Trinité. Über Saint-Lô und Avranches kommen wir in die Bretagne nach Saint-Malo. Hier beziehen wir für die nächsten Tage unser Hotel.

5. Tag: Ausflug Saint-Malo, Mont Saint-Michel
Gut gestärkt vom Frühstück beginnen wir, auf den Spuren kühner Seefahrer, mit einem Stadtrundgang in Saint-Malo einer einstigen bretonischen Korsarenstadt. Durch die engen Gassen, das Schloss, das Wachsfigurenkabinett und die mächtigen Stadtmauer ist hier ein besonderes Flair zu spüren. Am Nachmittag geht es in Richtung Klosterberg Mont Saint-Michel mit seiner Abtei. Das Wahrzeichen der Normandie und Bretagne liegt auf einer Insel und ist nur durch einen Damm mit dem Festland verbunden.

6. Tag: Saint-Malo - Quimper - Vannes

Von Saint-Malo aus geht es heute über Pont-Aven gelangen wir heute nach Vannes. Pont-Aven liegt in der Cornouaille am Beginn des Mündungstrichters des Flusses Aven in den Atlantik . Hier malte Paul Sérusier um 1888 unter dem Einfluss von Gauguin sein Bild "Landschaft mit dem Wald der Liebe in Pont-Aven“, das als prägendes Bild dieser Stilrichtung gilt. Mit seinen Fachwerkhäusern, Schlössern und der Stadtmauer wird Vannes Sie in ihren Bann ziehen.

7. Tag: Vannes - Nantes - Orleans
Nach einem guten Frühstück reisen wir heute gemütlich weiter. In Nantes, der alten Hauptstadt der Bretagne und heutigen Hauptstadt der Region Pays de la Loire haben wir eine Pause eingeplant. Schlendern Sie durch die fußläufigen Gassen des mittelalterlichen Viertels Bouffay und bewundern Sie die schönen Fachwerkfassaden, einige davon aus dem 15. Jahrhundert. Auch das Viertel Graslin mit seinen eleganten Boutiquen und der Einkaufsgalerie Passage Pommeraye mit ihrer eindrucksvollen Architektur sind ein unbedingtes Muss. Zu einem Zwischenstopp lädt das Restaurant La Cigale (Place Graslin) ein, eine seit Ende des 19. Jahrhunderts bestehende Brasserie, die sich nachmittags in ein einladendes Café verwandelt. Nach einem gemütlichen Aufenthalt geht’s nach Orleans, wo uns im Hotel ein gutes Abendessen erwartet.

8. Tag: Orleans - Hospice de Beaune - Mulhouse
Die heutige Strecke führt uns zunächst nach Beaune, wo wir das berühmte Hôtel-Dieu, das ehemalige Krankenhaus besichtigen. Vorbei an Dijon, Bresancon und dem Naturpark der Vogesen kommen wir schließlich nach Mulhouse, nur wenige Kilometer von der Grenze zu Deutschland. Genießen Sie noch ein letztes gemeinsames Abendessen in Frankreich, bei dem Zeit bleibt die Erlebnisse der vergangenen Tage nochmals Revue passieren zu lassen.

9. Tag: Heimreise
Stärken Sie sich noch einmal am Frühstücksbuffet, bevor wir mit wundervollen Eindrücken die Heimreise antreten.

  • Fahrt im modernen Luxusbus
  • 8x Übernachtung in sehr schönen Mittelklassehotels
  • 8x Abendessen im Hotel im Rahmen der Halbpension
  • Buspartner Reisebegleitung ab/bis Kärnten
  • Ganztagesreiseleitung von 3.-6. Tag
  • Stadtführungen in Reims, Vannes, Nantes

Hotel laut Katalog

  • Hotel laut Katalog, Doppelzimmer
    1550 €
  • Hotel laut Katalog, Einzelzimmer
    1900 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Althofen - Althofen / Buscenter Hofstätter
    0 €
powered by easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk