Kontakt & Beratung Radenthein
Mail:
MO - FR: 9.00 UHR - 16.00 UHR
Radenthein +43 4246 3072
Klagenfurt +43 463 32688
Gmünd +43 4732 37175

Reisesuche Aktueller Katalog

 

Kataloge

Reisekatalog 2021

REISEBÜRO

Flug, Schiff uvm.

'Gletscher und Wein' 2 Von der Pack in die Südweststeiermark mit Peter Auer und Irmgard Siebenbäck - 5 Tage

'Gletscher und Wein' 2 Von der Pack in die Südweststeiermark mit Peter Auer und Irmgard Siebenbäck
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
BP21+BA2109290
Termin:
29.09.2021 - 03.10.2021
Preis:
ab 590 € pro Person

Mit Peter Auer entlang der Südroute bis in die Südweststeiermark

Der Weitwanderweg "Vom Gletscher zum Wein“ führt vom ewigen Eis des Dachsteingletschers bis in das Weinland der Südsteiermark und lässt auf seinen über 30 Etappen das Herz eines jeden Wanderers höherschlagen. Aufgeteilt wird der Weitwanderweg in eine Nordroute, die bis nach Bad Radkersburg im Thermenland führt und eine Südroute, die ihr Ende in Leibnitz in der Südsteiermark findet. Mit verschiedenen Varianten, wie etwa der Einbindung von Bergbahnen und einer Alpin-Etappe im Nationalpark Gesäuse, erweitert sich das Wegenetz auf 995 Kilometer. Den Schwerpunkt unserer Wanderung legen wir auf das Grenzgebiet zwischen Kärnten und der Steiermark, wandern entlang von Weinebene und Koralm bis nach Eibiswald und weiter bis an die Grenze zu Slowenien. Tolle Ausblicke, regionale Kulinarik und gemeinsame Momente inklusive!

1. Tag: Kärnten - Pack - Weinebene // Etappe 17:

ca. 18,5 km | reine Gehzeit: ca. 6 Stunden | Aufstieg: ca. 900 hm | Abstieg: ca. 450 hm
Los geht’s: wir starten voller Vorfreude unsere Reise von Kärnten aus und genießen gemütlich unsere Fahrt über die Südautobahn bis auf die Pack, wo wir unsere Wanderung beginnen. Vorerst folgen wir dem Weitwanderweg durch Wälder und über Wiesen zum Passübergang Hebalm, an der Grenze zwischen Kärnten und der Steiermark. Im stetigen, leichten Anstieg erreichen wir bald den Wildbachersattel und nach ein paar weiteren Minuten den Weberkogel (1805m). In diesem Bereich wurde im Jahre 1914 der letzte Wolf des Koralmgebietes erlegt. Über freie Almflächen geht es vorbei an sogenannten "Felsöfen“ aus Plattgneis bis zu unserem Etappenziel der Weinebene. Nächtigen werden wir in einem Hotel in der Weststeiermark, wo wir den Abend bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.

2. Weinebene - Deutschlandsberg // Etappe 18:

ca. 17 km | reine Gehzeit: ca. 5 Stunden | Aufstieg: ca. 160 hm | Abstieg: ca. 1100 hm
Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel fahren wir mit dem Bus wieder hoch auf die Weinebene, wo wir die heutige Wanderung starten. Es steht eine recht lange, aber nahezu immer leicht bergab führende Etappe am Programm. Wir wandern durch angenehm schattige Wälder über den Moserkogel und den Glashüttenkogel bis in das verträumte Örtchen Trahütten und von dort weiterhin bergab ins Laßntztal. Zum Abschluss des Tages geht’s durch das Natura 2000 Schutzgebiet, bei dessen Ausgang uns die Burg Deutschlandsberg begrüßt. Am Fuße derer liegt unser Tagesziel Deutschlandsberg, die Hauptstadt des Schilcherlandes. Am Abend geht’s wieder retour in unser Hotel, wo wir ein gemeinsames Abendessen einnehmen werden.

3. Tag: Deutschlandsberg - Schwanberg - Limberg bei Wies // Etappe 19:

ca. 14 km | reine Gehzeit: ca. 4,5 Stunden | Aufstieg: ca. 600 hm | Abstieg: ca. 400 hm
Nach einem gemeinsamen Frühstück sind wir heute mitten im Schilcherland unterwegs. Von Deutschlandsberg aus geht es durch Weingärten und vorbei an schönen Ausschitsplätzen durch die bekannte Region. Unterwegs könnten uns hin und wieder auch Wallfahrer entgegenkommen, diese sind meist unterwegs nach Mariazell. Wir wandern nämlich einen Teil der Strecke entlang des Mariazeller Weges, einem der bekanntesten Pilgerwege im Alpenraum. Neben dem Schilcherwein gibt es eine weitere Besonderheit an dieser Etappe. Das höchstgelegene Hochmoor Österreichs auf über 1.300 Metern ist ein Heilmoor, das im Moorbad in Schwanberg zur Anwendung kommt. Unsere heutige Wanderung beenden wir in Limberg bei Wies, ehe es wieder zum gemeinsamen Abendessen ins Hotel geht.

4. Tag: Oberkraß - Eibiswald - St. Pongratzen // Etappe 20 + 21:

ca. 16,5 km | reine Gehzeit: ca. 5,5 Stunden | Aufstieg: ca. 720 hm | Abstieg: ca. 520 hm
Heute starten wir unsere Wanderung unweit der Ortschaft Oberkraß. In leichtem auf und ab geht’s, begleitet durch wunderschöne Ausblicke, bis nach Eibiswald. Eibiswald ist der Weitwanderknotenpunkt Österreichs. Drei Wanderwege des Alpenvereins treffen sich in dem beschaulichen Örtchen. Wir haben auch etwa Zeit eingeplant, um das Weitwandermuseum des Österreichischen Alpenvereins zu besuchen. Das Museum widmet sich ganz dem Thema weitwandern und dessen Begründer Carl Hermann. Ab hier verläuft der Wanderweg stetig bergauf durch die Nordhänge des Poßruck, dem südlichsten Gebirge der Steiermark, bis nach St. Pongratzen, unserem heutigen Etappenziel. Die Kapelle von St. Pongratzen steht bereits auf slowenischem Gebiet und wird auch vom Bistum Maribor verwaltet. Am Abend geht’s wieder retour in unser Hotel, wo wir ein letztes Mal gemeinsam Abendessen werden.

5. Tag: St. Pongratzen - Remschniggalm // Etappe 21:

ca. 12,5 km | reine Gehzeit: ca. 4 Stunden | Aufstieg: ca. 300 hm | Abstieg: ca. 450 hm
Nach einem letzten, gemeinsamen Frühstück im Hotel starten wir unsere Wanderung heute in St. Pongratzen, direkt an der Grenze zu Slowenien. Wir folgen dem "Grenzpanoramaweg“ und lassen uns von diesem herrlichen Abschnitt des gemütlichen Höhenweges verzaubern. Diese Etappe ist auch Teil des Internationalen Weitwanderweges von Sillian nach Bad Radkersburg und führt abwechselnd durch Österreich und Slowenien. Von den schönen Almflächen erwarten uns tolle Ausblicke auf die gesamte Südsteiermark. Nach fünf erlebnisreichen Tagen geht es am Nachmittag wieder retour in unsere Heimat, wo wir gegen Abend mit vielen neuen Eindrücken ankommen werden.

  • Fahrt im modernen Luxusreisebus
  • 4x Halbpension im 3* Hotel Weststeirischer Hof in Bad Gams inkl. Ortstaxe
  • Reise- & Wanderbegleitung durch Peter Auer & Irmgard Siebenbäck
  • Fünf geführte Wanderungen lt. Programm

Treuepunkte: 295
Veranstalter: Bacher Touristik GmbH

Anforderung: Alle Wanderungen sind einfache Wanderungen mit wenigen steilen Auf- und Abstiegen, Pfade und schmalen Steige, Forststraßen, teilweise auf Asphalt. - und Schotterstraßen.
Für alle Wanderungen sind Knöchelhohe Wanderschuhe, Gesundheit, Ausdauer und Kondition für die angegebenen Zeiten-, Strecken-, und Höhenangaben erforderlich.

Info für alle Reiseteilnehmer : Wir starten am ersten Tag direkt mit einer Wanderung. Deshalb Wanderausrüstung und Tagesrucksack gefüllt mit Jause und Getränk mitnehmen. Verpflegung für die weiteren Tage können vor Ort gekauft werde. Auch entlang der Wanderrouten wird es Labestationen geben.


Grundausstattung:

Tagesrucksack mit ca. 25 l Volumen

Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen Jause für unterwegs

Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts mit langen und kurzen Ärmeln, Trekkinghose, Wandersocken,...)
Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe,...)

Regenschutz, Knirps Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme, Schildkappe) Persönliche Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung:

Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe

Regenjacke mit Kapuze (wind-, wasserdicht und atmungsaktiv) Überhose - wenn vorhanden (wind-, wasserdicht und atmungsaktiv) Funktionsunterwäsche Regenschutzhülle für den Rucksack Bequeme Schuhe oder Sandalen Fotoausrüstung, Filme, Fernglas Taschenmesser Süßigkeiten (z.B. Müsliriegel, Traubenzucker)

Hotel Weststeirischer Hof***

  • Hotel Weststeirischer Hof***, Doppelzimmer mit HP
    590 €
  • Hotel Weststeirischer Hof***, Einzelzimmer mit HP
    615 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Althofen - Althofen / Buscenter Hofstätter
    0 €
Datenschutz:
Bitte beachten Sie, dass wir auch in dringenden Fällen Auskünfte über die Namen der Reiseteilnehmer und deren Aufenthaltsorte, lt. Gesetz aus Datenschutzgründen, nicht erteilen dürfen. Denken Sie daran, auch bei evtl. Urlaubsbekanntschaften die Adressen auszutauschen!

Reisebüroversicherungsverordnung und Insolvenzabsicherung
Bacher Touristik GmbH in Radenthein. Unter der Nummer 1998/0516 im Veranstalter-Verzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend eingetragen. Die einkassierten Kundengelder sind gemäß Reisebürosicherungsverordnung (RSV), BGBI. II Nr. 10 / 1998 i.d.F. der Verordnung BGBI. II Nr. 316 / 1999 durch Bankgarantien abgesichert.
Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler Cover Direct Versicherungsmakler und Werbeagentur Ges.m.b.H. Hietzinger Hauptstraße 35/DG, 1130 Wien, Notfallnummer: +43 1 969 04 40, office@cover-direct.com vorzunehmen.

Reiseschutz- und Stornoversicherung:
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseschutz- und Stornoversicherung - Informationen dazu erhalten Sie bei uns im Reisebüro.

Bildquelle: Shutterstock

powered by easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk