Kontakt & Beratung Radenthein
Mail:
MO - FR: 9.00 UHR - 12.00 UHR
Radenthein +43 4246 3072
Klagenfurt +43 463 32688
Gmünd +43 4732 37175

Reisesuche Aktueller Katalog

 

Kataloge

Unsere aktuellen Frühlingsreisen 2021

REISEBÜRO

Flug, Schiff uvm.

Mit Jules van de Ven durch England, Schottland & Wales - 12 Tage

Mit Jules van de Ven durch England, Schottland & Wales
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
BA210810
Termin:
10.08.2021 - 21.08.2021
Preis:
ab 2665 € pro Person

Eine Rundreise durch Großbritanniens Landschafts-Highlights mit fakultativem Besuch des Royal Edinburgh Military Tattoo!

Diese herrliche Reise im komfortablen Bacher Bus verbindet die einzigartige Landschaft Großbritanniens mit den Jahrtausenden alten Geschichten der Insel. Die bedeutendsten Höhepunkte Großbritanniens werden auf dieser abwechslungsreichen Route „angesteuert“. UNESCO Kultur- und Naturwunder, das pulsierende Leben in Edinburgh oder Glasgow, die imposanten Schlösser, Klöster, Ruinen und die unvergesslichen Blicke von der Küste auf den Atlantik – lassen wir uns vom Charme der Insel verzaubern! Atemberaubende Küstenabschnitte, das schottische Hochland mit seiner Unberührtheit soweit das Auge reicht – kaum eine andere Insel ist kontrastreicher und geschichtsträchtiger! Erfahren wir etwas über die historische Vergangenheit der Insel, lassen wir uns von den weitläufigen Landschaften inspirieren und genießen wir die vielfältige Natur von all ihren Facetten!
 

1. Tag: Kärnten – Wien – London – York – Raum Leeds/Bedford
Frühmorgens am Dienstag erfolgt der Bustransfer zum Flughafen Wien. Von hier aus startet der Flug nach London Heathrow. Nach der Landung wartet ein komfortabler Bacher Bus, gelenkt von Jules van de Ven, auf uns und bringt uns in Richtung Norden in die Stadt York, wo wir die örtliche Kathedrale besichtigen. Die im gotischen Stil erbaute Kathedrale von York ist die größte mittelalterliche Kirche in England und Sitz des Erzbischofs von York. Nach einer Bauzeit von über 250 Jahren, wurde das Gotteshaus im Jahre 1472 fertiggestellt. Nach einer interessanten Führung geht es weiter in den Raum Leeds/Bedford, wo wir die Zimmer im gebuchten Hotel beziehen und ein gemeinsames Abendessen einnehmen werden.

2. Tag: Raum Leeds/Bedford – Durham – Newcastle – Raum Stirling/Trossachs
Nach dem Frühstück treten wir unsere Reise fort in Richtung Norden. Durch die größte Grafschaft Englands – Yorkshire – fahren wir bis nach Durham, wo wir einen Spaziergang zur normannischen Kathedrale machen. Die Kathedrale liegt zusammen mit der Altstadt und der Burg von Durham auf einem hoch aufragenden Felsen in einer Schleife des Flusses Wear. Bei einer Führung erfahren wir alles Wissenswerte über das Gotteshaus im hohen Norden Englands. Im Anschluss fahren wir weiter über Newcastle und River Tyne zu den schottischen Grenzland-Abteiruinen Jedburg, Dryburgh (Fotostopp) und Melrose. Die drei Abteien in der heutigen schottischen Region Scottish Borders wurden bereits im 12. Jahrhundert gegründet und zählten zu den wichtigsten, kirchlichen Einrichtungen der Region. Weiter geht es in Richtung Norden in den Raum Stirling/Trossachs, wo wir unser Hotel für die nächsten drei Nächte beziehen.

3.Tag: Raum Stirling/Trossachs – Edinburgh – Raum Stirling/Trossachs
Guten Morgen Edinburgh!! Den heutigen Tag verbringen wir in der Schottischen Hauptstadt Edinburgh. Am Vormittag besuchen wir das Edinburgh Castle, welches zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schottlands zählt. Die Höhenburg thront auf einem Berg, dem Castle Rock, hoch über dem Stadtzentrum Edinburghs. Genießen Sie den Ausblick auf die Stadt am Fuße der Burg. Im Anschluss machen wir mit unserer Reiseleitung einen Spaziergang durch die historische Innenstadt. Es bleibt genügend Zeit für einen individuellen Bummel durch die verträumten Gassen der Stadt oder ein individuelles Mittagessen. Am Nachmittag besuchen wir die Rosslyn Chapel. Die gotische Kirche aus dem 15. Jahrhundert in dem Dorf Roslin, nahe Edinburgh ist die wohl schönste Kirche Schottlands. Wunderschöne Ornamente zieren das Äußere der Kirche – und das ist noch nichts gegen das, was einem im Inneren der Kirche erwartet. Das Abendessen nehmen wir heute in einem typischen Pub ein – natürlich darf da der ein oder andere Whisky nicht fehlen! Fakultativ besteht die Möglichkeit im Edinburgh Castle das „Royal Edinburgh Military Tattoo“ zu besuchen. Seit 1950 findet jährlich im August das größte Musikfestival Schottlands vor dem Edinburgh Castle statt. Genießen Sie die atemberaubenden, landestypischen Klänge bevor es wieder retour in unser Hotel im Raum Stirling/Tossachs geht.

4. Tag: Raum Stirling/Tossachs – Stirling – Linlithgow – Culross – Dunfermline – Raum Stirling/Trossachs
Nach dem Frühstück im Hotel geht es heute zum geschichtsträchtigen Stirling Castle, hoch über der Stadt Stirling. Das Schloss liegt auf einem steil aufragenden Hügel vulkanischen Ursprungs und spielte aufgrund seiner strategisch günstigen Lage am Fluss Forth eine wichtige Rolle in der Geschichte Schottlands. Seit seinem Bau im 12. Jahrhundert wurde das Schloss mindestens sechzehnmal belagert oder angegriffen. Unseren nächsten Halt machen wir beim Linlithgow Palace in Linlithgow etwa 25 km westlich von Edinburgh. Die Schlossruine war lange Zeit bevorzugter Wohnsitz der schottischen Könige und ist die älteste ihrer noch erhaltenen Residenzen. Sowohl Jakob V. als auch Maria Stuart kamen dort zur Welt. Nach einem Aufenthalt im entzückenden Örtchen Culross besuchen wir in Dunfermline den gleichnamigen Palast. Der einst prächtige Palast war einst Sitz der schottischen Könige – heute zählt die Ruine zu den bekanntesten touristischen Attraktionen des Landes und wird von Historic Scotland verwaltet. Bevor es retour in unser Hotel geht, besuchen wir noch die Abtei der Stadt – das bekannteste Gebäude von Dunfermline. Die im romanischen und gotischen Stil erbaute Abtei wurde 1128 von David I. begründet und ist eines der bedeutendsten Gebäude Schottlands. Heute nächtigen wir das letzte Mal im Raum Stirling/Trossachs.

5. Tag: Raum Stirling /Trossachs – Scone Palace – Cairnwell Pass – Balmoral – Raum Inverness/Aviemore
Heute setzen wir unsere Fahrt in den Hohen Norden Schottlands fort. Erster Zwischenstopp ist der Scone Palace. In dem Schloss in der Stadt Perth, wurde der Stein von Scone aufbewahrt, auf dem die Könige Schottlands gekrönt wurden. Wir fahren weiter durch das schottische Hochland über den Cairnwell Pass (Fotostopp). Der Cainrwell Pass ist mit 670 Metern der höchste von einer Hauptverkehrsstraße passierte Gebirgspass im Vereinigten Königreich. Heute befindet sich auf dem Pass ein kleines Skigebiet, was vor allem von den Bewohnern der Region genutzt wird. Auf der anderen Seite des Passes befindet sich das Schloss Balmoral, die Sommerresidenz von Königin Elisabeth II. Jährlich verbringt die Monarchin ca. 12 Wochen von August bis Oktober im Schottischen Schloss, welches zum Privateigentum der Königin zählt. Für die nächsten zwei Nächte beziehen wir unsere Zimmer in einem Hotel im Raum Inverness/Aviemore.

6. Tag: Raum Inverness/Aviemore – Wester Ross-Hochland – Poolewe – Raum Inverness/Aviemore
Ein Ausflug ins einsame, karge und majestätische Wester Ross-Hochland mit einem Fotostopp unterwegs steht heute am Programm. Im spärlich besiedelten Gebiet des schottischen Hochlandes steht die Natur noch im Vordergrund. Genießen Sie die atemberaubenden Ausblicke aus dem Bus, bevor wir den „Inverewe Garden“ in Poolewe besuchen. Der Garten ist einer der am nördlichst gelegenen botanischen Gärten der Welt. Durch seine bevorzugte Lage an der Nordwestküste Schottlands, direkt am warmen Golfstrom, kann er mit einer für diesen Breitengrad völlig untypischen und vielfältigen Bepflanzung aufwarten. Besonders in den Sommermonaten wird der Besucher durch eine Vi elzahl blühender Pflanzen fasziniert. Bevor es retour ins Hotel geht, statten wir der Stadt Inverness noch einen Besuch ab. Auf der Burg von Inverness regierte im 11. Jahrhundert Macbeth, wenngleich nicht so grausam wie von William Shakespeare geschildert. Heute steht anstelle seiner Burg ein repräsentatives Schloss. Den Tag lassen wir auch heute wieder bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

7. Tag: Raum Inverness/Aviemore – Loch Ness – Fort Augustus – Ben Nevis – Raum Fort William/Oban/Dalmally
Nach dem Frühstück und dem Check-out im Hotel fahren wir an den berühmten Loch Ness, wo wir das Urquart Castle besichtigen. Die Überreste der einst prächtigen Burg liegen malerisch am Ufer des bekannten Sees. Besonders bekannt ist der zweitgrößte See Schottlands vor allem durch sein „Seeungeheuer“. Seit Jahrhunderten treibt „Nessie“ in den Tiefen des Sees ihr Unwesen und macht den See seit jeher zu einem beliebten Ausflugsziel für Touristen. Über die kurvenreiche Strecke entlang des Sees geht es ans südliche Ende nach Fort Augustus (Aufenthalt) und weiter nach Spean Bridge, in das gebiet vom Ben Nevis. Der Ben Nevis ist mit seinen 1.345 Metern der höchste Berg Schottlands und Großbritanniens. Da der Berg zu den am häufigsten bestiegenen Bergen der Welt zählt, kann sich entlang der „Touristen Route“ an schönen Tagen ein regelrechter Stau bilden. Unser Hotel beziehen wir für die nächsten zwei Nächte im Raum Fort William/Oban/Dalmally.

8. Tag: Raum Fort William/Oban/Dalmally– Hebriden – Iona – Raum Fort William/Oban/Dalmally
Heute steht ein Ausflug auf die Hebriden am Programm. Die Inselgruppe liegt bis zu 50 km vor der nordwestlichen Küste Schottlands und gliedert sich politisch in die Äußeren und die Inneren Hebriden. Vom Ort Oban aus nehmen wir die Fähre durch den Sound of Mull und erreichen die Insel Mull, die zu den Inneren Hebriden gehört. Mit dem Bus geht es einmal quer über die Insel, ehe wir nochmals die Fähre nutzen um auf die kleine Insel Iona zu übersetzen. Heute leben noch knapp über 100 Personen auf der 8,8 km² großen Insel, die über Jahrhunderte das geistliche Zentrum Schottlands bildete. Bis auf zwei Ausnahmen sind alle schottischen Könige zwischen MacAlpin und Macbeth auf dem Klosterfriedhof der Iona Abbey beigesetzt. Auch irische Könige und verschiedene Wikingerführer ließen sich dort bestatten. Nach einer interessanten Führung in der Abtei geht es über dieselbe Strecke wie bei der Hinfahrt retour in unsere Unterkunft im Raum Fort William/Oban/Dalmally.

9. Tag: Raum Fort William/Oban/Dalmally – Luss – Glasgow – Raum Carliste/Lake District
Nach dem Frühstück verlassen wir die Region um Fort William und machen uns auf den Weg in Richtung Süden. Entlang der schottischen Seenplatte geht es an den Loch Lomond, wo wir eine Pause in Luss einlegen. Der Loch Lomond ist mit 71 km² der flächenmäßig größte See Schottlands und der gesamten Insel Großbritanniens. Je nach Wasserstand hat der See bis zu 60 Insel unterschiedlicher Größe – bewohnt ist davon aber keine.
Weiter geht es in die größte Stadt Schottlands – Glasgow. Es erwartet uns eine interessante Stadtrundfahrt und der Besuch der Kathedrale (Außenbesichtigung). Im Gegensatz zu Edinburgh gilt Glasgow als „Arbeiterstadt“, die besonders für die Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert und die vielen Universitäten bekannt ist.
Bevor es über die Grenze nach England geht, besuchen wir noch das Hochzeitsparadies Gretna Green. Auf der alten Postkutschenroute von London nach Edinburgh war Gretna Green das erste Dorf in Schottland und zählte zu den bekanntesten und beliebtesten Hochzeitsorten der Welt. Über 200 Jahre lang wurde der Ort von minderjährigen aus ganz England aufgesucht, weil dort ohne Erlaubnis der Erziehungsberechtigten geheiratet werden konnte. Über die schottisch-englische Grenze geht es zu unserem Hotel im Raum Carliste/Lake District.

10.Tag: Raum Carliste/Lake District – Lake Windermere – Chester – Raum Chester
Durch den Lake District Nationalpark fahren wir zum Lake Windermere, wo ein Aufenthalt im gleichnamigen Ferienort geplant ist. Der Lake District National Park im Nordwesten von England zählt zu den bekanntesten Nationalparks Großbritanniens und ist der am meisten besuchte seiner Art im Vereinigten Königreich. Ziel des National Parks ist es, die Landschaft zu schützen, indem unerwünschte Veränderungen durch Industrie oder Handel eingeschränkt werden. Weiter geht es in die Stadt Chester wo ein Rundgang am Programm steht. Noch heute zählt die Stadt zu den am besten erhaltenen, ummauerten Städten des Landes. Unter anderem sehen wir „The Rows“ mit Fachwerkhäusern aus dem 16. Und 17. Jahrhundert. Bei einem Bummel durch die verträumten Gassen des Städtchens fühlt man sich wahrlich ins Mittelalter zurückversetzt. Nach einem interessanten Tag nächtigen wir heute im Raum Chester, wo wir den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.

11. Tag: Raum Chester – Bagor – Caernarfon – Snowdonia – Raum Birmingham/Coventry
Heute, am vorletzten Tag unserer Rundreise, geht es nach Wales. Einen ersten Fotostopp machen wir beim Conwy Castle. Die Ruine der mittelalterlichen Burg, errichtet zwischen 1283 und 1287, dominiert den Ortseingang der walisischen Stadt Conwy. Bereits im Jahre 1986 wurde die Burg in die Liste der UNESCO-Kulturdenkmäler aufgenommen. Im Anschluss geht es weiter nach Caernarfon, wo wir das eindrucksvolle Schloss besichtigen, in dem 1969 Prinz Charles zum Price of Wales wurde. Die denkmalgeschützte Ruine gilt als ein herausragendes Beispiel für die europäische Militärarchitektur des späten 13. und frühen 14. Jahrhunderts.
Durch den Snowdownia Nationalpark, mit seinen spektakulären Bergketten, geht es in unser Hotel im Raum Birmingham/Coventry, wo wir ein letztes Mal unsere Zimmer im gebuchten Hotel beziehen. Den letzten Abend auf unserer Tour lassen wir nochmals bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

12. Tag: Raum Birmingham/Coventry – Stradford-upon-Avon – London – Wien – Kärnten
Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück im Hotel steht noch ein Rundgang in Shakespeares Geburtshaus in Stradford-upon-Avon am Programm. In dem Fachwerkhaus aus dem Jahre 16. Jahrhundert wurde im Jahre 1564 der englische Dramatiker, Lyriker und Schauspieler William Shakespeare geboren. Seine Werke zählen heute noch zur Weltliteratur und sind die am häufigsten aufgeführten/verfilmten Stücke weltweit. Nach 12 spannenden und interessanten Tagen fliegen wir am Abend retour nach Wien, wo bereits ein Bacher-Reisebus auf uns wartet und uns zurück in unsere Heimat bringt.
KURZFRISTIGE PROGRAMMÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

 

Hinweise & wichtige Informationen:

Reisedokument:
Für österreichische Staatsbürger gilt: Gültiger Reisepass. Passgültigkeit: Für die Aufenthaltsdauer. BITTE ÜBERMITTELN SIE UNS GLEICH NACH DER BUCHUNG EINE KOPIE IHRES REISEDOKUMENTES!

Datenschutz:
Bitte beachten Sie, dass wir auch in dringenden Fällen Auskünfte über die Namen der Reiseteilnehmer und deren Aufenthaltsorte, lt. Gesetz aus Datenschutzgründen, nicht erteilen dürfen. Denken Sie daran, auch bei evtl. Urlaubsbekanntschaften die Adressen auszutauschen!

Reisebüroversicherungsverordnung und Insolvenzabsicherung
Bacher Touristik GmbH in Radenthein. Unter der Nummer 1998/0516 im Veranstalter-Verzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend eingetragen. Die einkassierten Kundengelder sind gemäß Reisebürosicherungsverordnung (RSV), BGBI. II Nr. 10 / 1998 i.d.F. der Verordnung BGBI. II Nr. 316 / 1999 durch Bankgarantien abgesichert. Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler AGA International S.A., Pottendorfer Str. 25-27, A-1120 Wien, unter der Faxnummer + 43 (1) 52503-999 oder E-Mail Adresse vertragsverwaltung@allianz-assistance.at vorzunehmen.

Reiseschutz- und Stornoversicherung:
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseschutz- und Stornoversicherung – Informationen dazu erhalten Sie bei uns im Reisebüro.

ACHTUNG – gesonderte Stornobedingungen:
Für Flugreisen in Kooperation mit Klug Touristik gelten folgende Stornobedingungen:
bis 90 Tage vor Reiseantritt 20%
bis 60 Tage vor Reiseantritt 35%
bis 40 Tage vor Reiseantritt 50%
bis 16 Tage vor Reiseantritt 75%
ab 15 Tage vor Abreise/No-Show 90% des Reisepreises.

Eine schöne Reise wünscht Ihnen das Team von Bacher Reisen!
 

  • Bustransfer von Kärnten nach Wien & retour
  • Flug Wien – London Heathrow – Wien inkl. 23 kg Freigepäck*
  • Fahrt im modernen Luxusreisebus von Bacher Reisen
  • Busfahrer: Jules van de Ven
  • deutschsprechende Reiseleitung vor Ort
  • 11 x Halbpension (1 x Pub-Abendessen in Edinburgh) in Mittelklassehotels entlang der Strecke
  • Ausflüge & Besichtigungen lt. Programm
  • 2 Fährpassagen (Oban-Craignure-Oban & Fionnphort-Iona-Fionnphort)
  • 16 x Eintritte lt. Programm: Kathedrale von York, Kathedrale von Newcastle, Ruinen von Jedburgh, Dryborgh und Melrose, Edinburgh Castle, Rosslyn Chapel, Stirling Castle, Linlithgow Palace, Dunfermline Abbey, Scone Palace, Inverewe Garten, Urquhart Castle, Iona Abbey, Bangor Castle, Shakespeare Geburtshaus
  • Fährüberfahrt über die Shannonmündung
  • Veranstalter: Bacher Touristik GmbH
  • Treuepunkte für diese Reise: 133

*) inkl. Flughafen- & Sicherheitsgebühren & Kerosinzuschlag (Stand 12/2020); wird bei Änderungen seitens der Airline nachverrechnet.


Flugzeiten (Änderungen vorbehalten):

10.08.2021   Wien – London Heathrow  07:40-09:10
21.08.2021   London Heathrow – Wien   19:15-22:30

Zusatzinfo zu Preisangaben:
•pro Person Eintrittskarte Military Tattoo€ 199,--*
*Eintrittskarte Military Tattoo in der mittleren Kategorie, Karten vorbehaltlich Verfügbarkeit, 100% Stornokosten nach Bestätigung der Karte!!

 

Mittelklassehotels /Landestypisch

Details
  • Preis pro Person / Doppelzimmer
    2665 €
  • Eintrittskarte Military Tattoo / Person vorbeh.Verfügbarkeit
    199 €
  • Zuschlag Einbettzimmer
    299 €
  • Abzug Frühbucherbonus/pro Person bis 28.02.2021
    300 €

Mittelklassehotels /Landestypisch

Die Nächtigungen erfolgen in landestypischen Mittelklassehotels entlang der Strecke. Die Hotelnamen können wir Ihnen auf Anfrage ab 30 Tage vor Abreise mitteilen. Die Zimmer sind mit Badewanne oder Dusche, WC, SAT-TV, Telefon ausgestattet.

powered by easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk